Verzögerte Sprachentwicklung/Sprachentwicklungsstörung

Was ist eine Sprachstörung?

Alon Tisch2Eine Sprachstörung ist eine Abweichung von der normalen Sprachentwicklung. Diese kann bei Kindern alle Bereiche der Sprache betreffen: die Aussprache, den Wortschatz, die Grammatik und insgesamt die Fähigkeit, mit anderen Menschen zu kommunizieren. Dabei handelt sich nicht nur um das Sprechen sondern auch das Verstehen von Sprache und die Schriftsprache (Lesen, Schreiben).

Bei der Sprachstörung kann es sich um eine rein zeitliche Verzögerung der Entwicklung handeln, dann wäre z. B. ein 5jähriger auf dem Entwicklungsstand eines 4jährigen. Die Entwicklung kann aber nicht nur zeitlich verzögert sein sondern auch von der normalen Abfolge der Entwicklungsschritte abweichen. (strukturelle Abweichung)


Woran erkenne ich eine Sprachstörung meines Kindes?

Lilith Alon schreienManchmal vertauschen Kinder einzelne Buchstaben/Laute. Sie sagen z. B. statt „Kindergarten“ „Tinderdarten“. Wenn das Kind mehrere Laute vertauscht bzw. weglässt, kann es dazu kommen, dass es schwer zu verstehen ist. (Artikulationsstörung oder phonologische Störung)

Die Sprache besteht aus sehr vielen Wörtern, die die Kinder erlernen müssen.  Manche Kinder beherrschen deutlich weniger Wörter als andere und ihnen fällt es schwerer, sich die Wörter zu merken. Dann versuchen sie häufig, die fehlenden Wörter durch Zeigen und Mimik zu verdeutlichen. Aber nicht nur die Verwendung der Wörter sondern auch das Verstehen von Sprache fällt ihnen schwer.

Der Erwerb der Grammatik ist besonders störungsanfällig. So benutzen Kinder häufig falsche Endungen oder Artikel und die Reihenfolge der Wörter im Satz kann von der normalen Reihenfolge abweichen. Bsp.: „ Ich nicht Kindergarten geh.“ („Ich gehe nicht in den Kindergarten.“)

Alle Abweichungen von der Sprache können bis zu einem bestimmten Alter normal/altersgemäß sein. Informationen zur altersgemäßen Sprachentwicklung finden Sie hier: Kindliche Sprachentwicklung von 3 bis 6 Jahren


Was sind die Ursachen einer kindlichen Sprachstörung?

Meistens sind die Ursachen für die betreffende Sprachstörung nicht erkennbar. Als bekannte Ursachen für stärkere Sprachstörungen gelten:

  • Allgemeine Entwicklungsstörung
  • Hörstörungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Familiäre Sprachschwäche
  • Behinderungen
  • Gehirnschädigungen

Welche Folgen können kindliche Sprachstörungen haben?

Unbehandelte Sprachstörungen können sich negativ auf die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes auswirken. So kann sich ein Kind, das von anderen nicht verstanden wird, schwerer in einer Gruppe integrieren und Anerkennung erlangen. Um dies auszugleichen, entwickeln manche Kinder Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen. Auch Lernstörungen und damit verbundene Auswirkungen auf die Schul- und Berufslaufbahn sind möglich.


Was sind die Inhalte der logopädischen Behandlung?

Nach einer zu Beginn der Behandlung durchgeführten Diagnostik wird in einem individuellen Behandlungsplan festgelegt, welche Therapieinhalte für ihr Kind sinnvoll sind. Diese können die Aussprache bestimmter Laute, der Wortschatz, bestimmte grammatische Regeln und das Verständnis für Wörter, Sätze und Texte sein. Oft beinhaltet die Therapie auch ein Wahrnehmungs-, Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining, denn nur wenn das Kind Dinge gut wahrnehmen und sich merken kann, kann es Sprache gut erlernen. Die Therapie erfolgt immer spielerisch und ganzheitlich.

Ab welchem Alter werden Therapien durchgeführt?

Wir behandeln Kinder ab 3 Jahren, in manchen Fällen auch schon früher. Vorher muss die Sprachentwicklungsstörung durch einen Arzt festgestellt werden. Der Arzt muss die Behandlung verordnen.

Drucken E-Mail

Schauen Sie in unsere Infobox! Dort finden Sie Materialien zu Sprachstörungen, Ratgeber zur Sprachförderung bei Kindern, Empfehlungen für den Umgang mit Spachstörungen bei Erwachsenen, nützliche Links und vieles mehr.